Bislang hatten wir im Regelwerksmanager nur die Normen der Reihe DIN 27200 eingestellt. Gleichwohl es den Nutzern frei steht, weitere Normen im individuellen Firmenbereich anzulegen, wurde an uns der Wunsch herangetragen, grundsätzlich auch weitere Normen direkt bereitzustellen. Wir haben diesen Wunsch aufgenommen und nun wie folgt im Regelwerksmanager umgesetzt:

  1. Alle Normen, die im Normenausschuss des DIN FSF geführt werden, sind im Regelwerksmanager als zusätzliche Regelwerke eingestellt. Ausgenommen sind die Normen, die sich ausschließlich auf Grubenbahnen beziehen.
  2. Weiterhin sind die Normen  ISO 9001, ISO 14001 und ISO 45001 im Regelwerksmanager als zusätzliche Regelwerke eingestellt.

Warum beschränken wir uns auf die Normen des Normenausschusses DIN FSF?

Der DIN-Normenausschuss Fahrweg und Schienenfahrzeuge (FSF) hat die Aufgaben, die Normungsarbeit für die Gebiete Schienenfahrzeuge, Schienenverkehrsnetze und Bahnbetrieb zu führen. Er ist somit die einschlägige Quelle für Normen des Eisenbahnwesens in Deutschland.

Da wir als KSV die Aktualität der von uns eingestellten Regelwerke sicherstellen, können wir nur solche Regelwerke aufnehmen, bei denen uns eine regelmäßige Recherche auf Änderungen möglich ist.

Warum haben wir die Normen als “zusätzliche Regelwerke” aufgenommen?

Eine Vielzahl der Normen richten sich nicht unmittelbar an Eisenbahnverkehrsunternehmen, sondern an Hersteller von Schienenfahrzeugen, Instandhaltungsstellen, Infrastrukturunternehmen oder Bauunternehmen für Eisenbahnanlagen. Daher soll es den Nutzern freistehen, ob eine Norm als relevant für das Unternehmen zu bewerten ist.

Warum stellt die KSV keine PDF-Dateien der Normen im Regelwerksmanager ein?

Die Normen unterliegen den Lizenzbestimmungen des Herausgebers. Daher dürfen wir PDF-Dateien nicht direkt in den Regelwerksmanager hochladen. Jede Firma kann ihre lizenzierte Normendatei an den von KSV bereitgestellten Datensatz anhängen, sodass die Datei für die Firmennutzer verfügbar ist.

Wer stellt die Aktualität der neu eingestellten Normen im Regelwerksmanager sicher?

Die Normen des Normenausschusses DIN FSF unterliegen der wöchentlichen Recherche des Informationsdienstes der KSV. Die KSV stellt somit sicher, dass Änderungen der Normen regelmäßig nachgehalten werden. Zu beachten ist dabei, dass im Regelwerksmanager nur finale Fassungen der Normen eingestellt werden. Über Normenentwürfe informieren wir lediglich im Informationsdienst.

Wo kann ich die Normen im Regelwerksmanager finden?

Die Normen müssen wie jedes andere Regelwerk im Regelwerksmanager den Firmenfunktionen zugewiesen werden, damit den entsprechenden Nutzer die Normen angezeigt werden. Nutzer mit der Berechtigung als Regelwerksverwalter finden die Normen im Reiter “zusätzliche Regelwerke” bei der Regelwerksbewertung (Menü “Regelwerke” > “Regelwerke bewerten”).

Die Normen selbst sind unterschiedlichen Regelwerksgruppen zugeordnet. Dabei sind wir nach folgendem System vorgegangen:

  • ISO-Normen sind der Gruppe “EU41 – Normen ISO” zugeordnet.
  • EN-Normen sind der Gruppe “EU42 – Normen EN” zugeordnet.
  • DIN-Normen sind der Gruppe “DE61 – Normen DIN” zugeordnet.

Ein Unternehmen, dass z. B. die “DIN EN ISO 9001” anwendet, findet den Datensatz zur Norm in der Gruppe “EU41 – Normen ISO” und der Untergruppe “ISO 9001 Qualitätsmanagementsysteme – Anforderungen”.

Was muss ich tun, wenn ich bereits eine der neu eingestellten Normen im eigenen Firmenbereich angelegt habe?

Sollte im Firmenbereich bereits eine Norm aufgenommen worden sein, die wir nun auch als zusätzliche Norm im Regelwerksmanager pflegen, bestehen grundsätzlich zwei Möglichkeiten:

  1. Die Norm wird weiterhin im Firmenbereich individuell durch die Firma verwaltet. Bei einer Aktualisierung der Norm (die Information kann dem Informationsdienst entnommen werden) muss bei der Norm der neue Datensatz selbst angelegt werden und die entsprechende Lizenzdatei hochgeladen werden. Wir empfehlend dann, dass der von KSV bereitgestellte Datensatz zur usätzlichen Norm über die entsprechende Option bei der Regelwerksbewertung ausgeblendet wird.
  2. Die Norm wird im Firmenbereich gelöscht oder deaktiviert. Die von KSV bereitgestellte zusätzliche Norm ist dann den betreffenden Firmenfunktionen zuzuweisen und die Lizenzdatei ist bei den entsprechenden Datensätze hochzuladen. Bei einer Aktualisierung der Norm muss dann nur die neue Lizenzdatei hochgeladen werden, der neue Datensatz wird durch KSV automatisch über den Informationsdienst erzeugt.